5 clevere Tipps, wie Architekten & Bauplaner schneller passende BIM CAD Komponenten finden

So sind herstellervalidierte BIM CAD Daten mit wenigen Klicks in der Gebäudeplanung verfügbar

Im Digitalen Zeitalter von Building Information Modeling (BIM) benötigen Architekten, Bauingenieure und Bauplaner für ihre Gebäudeplanung vielfältige Baukomponenten. Die Recherche im Internet erweist sich jedoch als mühsam und zeitaufwendig. Auch herkömmliche Suchmaschinen sind meist keine Hilfe, da sie nicht speziell auf den Architekturbereich fokussiert sind. Die Suchergebnisse liefern damit oft keine BIM- bzw. architekturrelevanten Ergebnisse.

Diese 5 cleveren Tipps bringen Architekten, Bauingenieure und Bauplaner ganz einfach und schnell zur passenden Architekturkomponenten:

Tipp 1: Komponente einfach skizzieren

Manchmal kann es einfacher sein, die gesuchte Baukomponente schnell grob zu zeichnen, als sie in Worten zu beschreiben. Hier bietet beispielsweise die neue visuelle Suchmaschine 3Dfind.it eine innovative Skizzensuche, bei der kein CAD System notwendig ist: Nutzer haben dabei die Möglichkeit, die Umrisse des Bauteils von 3 Seiten in einem Würfel mit Rasterlinien anzuzeichnen. Im Anschluss werden geometrisch ähnliche BIM Komponenten diverser Hersteller angezeigt. Großer Vorteil: Architekten gelangen weltweit zu den benötigten BIM Produkten, unabhängig von der jeweiligen Sprache.

Tipp 2: 3D Objekte hochladen, um ähnliche Komponenten zu finden

Verfügen Bauplaner bereits über eine eigens konstruierte Komponente und möchten ein entsprechend geometrisch ähnliches Bauteil eines Herstellers finden, kann dies als Ausgangspunkt für die Komponentensuche dienen. Auch hier kann 3Dfind.it unterstützen: Das bereits vorhandene 3D Objekt kann hochgeladen werden und anhand dieses Referenzteils (z. B. Katalogteil, eigenkonstruiertes Teil, Wiederholteil oder Werksnorm) wird dann eine Rangliste von geometrisch ähnlichen Bauteilen erstellt. Um festzulegen, wie sehr das gesuchte Bauteil dem Originalobjekt entsprechen soll, können die Einstellungen für minimale Ähnlichkeit und die Option „Größenabhängig“ individuell angepasst werden.

Tipp 3: Suchbegriffe eingeben

Auch die klassische Textbeschreibung kann in vielen Fällen Architekten und Bauplaner schnell zur gewünschten BIM Komponente bringen. In der visuellen Suchmaschine 3Dfind.it können sowohl einzelne Bezeichnungen als auch Kombinationen von Begriffen, wie zum Beispiel „Schraube Sechskant“, eingegeben werden. Die Reihenfolge spielt hierbei keine Rolle. Um die Ergebnisliste noch weiter einzuschränken, besteht zusätzlich die Möglichkeit, Parameter, wie z. B. D= 30 oder L=50, anzugeben.

Tipp 4: Nach Farben von Komponenten filtern

Für viele Architekten ist die genaue Farbe einer BIM Komponente entscheidend bei der Produktauswahl. In diesem Fall können innerhalb der Farbsuche der Suchmaschine 3Dfind.it die Farben direkt aus den vordefinierten Feldern ausgewählt oder ein RGB-Code angegeben werden. Nutzer erhalten dann eine Auflistung an BIM Komponenten, welche die gewünschte Farbe beinhalten. Darüber hinaus ist auch eine kombinierte Suche anhand mehrerer Farben möglich, um die gewünschte Komponente aufzufinden.

Tipp 5: BIM Komponente individuell konfigurieren

Für die Gebäudeplanung werden oftmals Bauteile benötigt, die individuell an das jeweilige Bauvorhaben angepasst sind. In diesem Fall kann eine interaktive Produktkonfiguration sicher ans Ziel führen. Ohne CAD System und -Kenntnisse können zum Beispiel genaue Maße, Farben, Level-of-Development, etc. eines BIM Objekts einfach und schnell konfiguriert werden. Entscheidender Vorteil: Falsche oder nicht verfügbare Varianten können so bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden und das fertig konfigurierte BIM Bauteil steht sofort zum kostenlosen Download bereit.

Weitere Informationen unter www.3dfind.it.

Zurück