Kennen Sie den wahren Grund um den Toilettenpapier Hype?

Was Komponentenhersteller aus den Hamsterkäufen für ihr Unternehmen lernen sollten

Nicht nur in Deutschland ist WC-Papier das beliebteste Gut bei den derzeitigen Hamsterkäufen. Viele Einzelhändler können das Verhalten nicht nachvollziehen und so kam der Ansturm auf das Toilettenpapier auch für sie völlig überraschend. Allgemein wird dieses irrationale Verhalten von vielen Psychologen als gesellschaftliches Phänomen erklärt: Der Mensch ist halt ein Herdentier. Wenn es andere kaufen, dann brauche ich das selbst auch. Stimmt, ist aber nur ein Teil der Erklärung. Doch was ist die tiefere Ursache hinter den Hamsterkäufen für WC Papier?

Fakt ist, dass Toilettenpapier im Verhältnis zum Preis ein sehr großes Volumen aufweist. Die Gewinnspanne für Einzelhändler ist dabei eher gering. Deshalb nutzen Supermärkte normalerweise ihre wertvollen Lager- und Verkaufsflächen für lukrativere Produkte und gestalten den Lagerbestand für Toilettenpapier eher niedriger. Kaufen Kunden jetzt unerwartet ein paar Packungen mehr als üblich, ist der Lagerbestand schnell ausgeschöpft und es kommt zu leeren Verkaufsregalen. So nimmt der Prozess seinen bekannten Verlauf.

Sie fragen sich sicherlich, was das jetzt mit Ihnen als Komponentenhersteller zu tun hat? Ganz einfach, im täglichen Business macht sich kaum jemand Gedanken über den wahren Grund bzw. die wahren Abläufe. Nur wer die Entscheidungskette bis zum Beginn zurückverfolgt, kann sie verstehen und daraus wertvolle Schlüsse ziehen.

Komponentenhersteller sollten sich klar machen, wer am Anfang des Entscheidungsprozesses steht

Wer etwa davon ausgeht, dass die Bestellungen für technische Komponenten durch den Einkauf getriggert würden, hat den Prozess wohl auch genauso wenig zu Ende gedacht, wie jemand der meint, der Strom käme einfach aus der Steckdose. Verfolgt man jedoch auch in diesem Fall die Prozesskette an den Anfang zurück, lässt sich sehr schnell feststellen, dass der Ingenieur, Architekt oder Planer der maßgebliche Impulsgeber im Beschaffungsprozess ist. Deshalb gilt es, den Service bestmöglich auf seine Bedürfnisse abzustimmen.

Stehen Komponenten als 3D CAD Modelle bzw. digitale Zwillinge über Online-Plattformen wie etwa www.3Dfindit.com oder www.PARTcommunity.com zum Download bereit, werden Ingenieure diese herunterladen und in der Konstruktion platzieren. Danach geht alles seinen definierten Weg: Vom CAD bzw. PLM System werden die Informationen in die Stückliste übergeben, die dann innerhalb des ERP Systems bzw. des Warenwirtschaftssystems dem Einkäufer als Basis für seine Beschaffung dient. Der Einkäufer wird in der Regel die Entscheidung des Ingenieurs nicht grundlegend hinterfragen. Er müsste nicht nur das Risiko der Produkthaftung auf sich nehmen, sondern würde unter Umständen auch die angestrebte Time-to-Market stark gefährden. Diese Änderung müsste erst durch das Engineering im Hinblick auf die gesamte Konstruktion überprüft und erneut freigeben werden.

Komponentenhersteller, die diesen Prozess verinnerlicht haben, können ihre digitalen Produktdaten zielgruppenorientiert aufbereiten und so ihren Kunden einen wertvollen Service bei der Bewältigung ihrer täglichen Konstruktionsaufgaben bieten. Das lohnt sich auch für Komponentenhersteller selbst: Lt. Umfragen führen rund 87 % aller 3D CAD Modelle Downloads zu verkauften Produkten.

Starten Sie jetzt mit der digitalen Transformation Ihrer Produktdaten

CADENAS GmbH (spanisch für Prozessketten) befasst sich als Lösungsanbieter für die Erstellung und Vermarktung von digitalen CAD Produktkatalogen bereits seit 1992 mit der Analyse und Interpretation von unternehmensinternen Entscheidungsprozessen. In Verbindung mit der digitalen Transformation ihrer Produktdaten zu digitalen Zwillingen können Komponentenhersteller auch in dieser außergewöhnlichen Zeit von dieser Erfahrung profitieren, Millionen von Ingenieuren, Architekten und Planer unterstützen und so ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern.

Kontaktieren Sie noch heute unsere Experten und lassen Sie sich überzeugen, welche Chancen für Ihr Unternehmen auf Sie warten!

*Pflichtfelder

Zurück